„Freiheit für Paul“ Kundgebung vor dem Amtsgericht am 5.8.15

DSC_0012

Heute fand vor dem Amtsgericht in München eine Kundgebung gegen die Kriminalisierung von Antifaschismus statt.  Der Grund der Kundgebung war die Haftprüfung des inhaftierten Antifaschisten Paul. Etwa 40 Menschen nahmen daran teil und solidarisierten sich mit ihm.  Als die Haftprüfung vorbei war und der Anwalt mit Teilnehmern sprach, war das Entsetzten der Menschen in ihren Gesichtern zu sehen. Paul kommt nicht raus!

Am 15. September wird wahrscheinlich die eigentliche Verhandlung stattfinden, bis dahin muss Paul in U-Haft bleiben. Es droht ihm eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

DSC_0003 DSC_0004

Direkt nach dem Ende Verhandlung wurde eine Spontandemonstration angemeldet. Da die Polizei  den Demonstrationsteilnehmern zu langsam war, gingen diese ohne Absprache mit der Polizei los. Sie liefen von der Nymphenburger Straße am Hauptbahnhof vorbei in Richtung Stachus. Kurz vor dem Stachus kamen mehrere Polizeiautos angefahren und die Beamten stoppten die Demonstration. Es kam zu einem Gerangel zwischen der Polizei und den Demonstranten, dabei gab es eine Personalienfeststellung.

Spontandemonstration will Richtung Stachus ziehen…

Foto folgt

 

 

…aber die Polizei stoppte die Teilnehmer.

DSC_0036 DSC_0035

Bei Rangeleien gab es eine Personalienfestellung.

DSC_0055

Die Polizei bedrohte einen Demonstranten.

DSC_0059

foto

Advertisements

Ein Kommentar zu „„Freiheit für Paul“ Kundgebung vor dem Amtsgericht am 5.8.15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s