Proteste gegen die Sicherheitskonferenz in München – 13.02.2016

Wie jedes Jahr findet um den 13.Feburar die Münchner Sicherheitskonferenz statt, welche von insgesamt 3700 Polizeibeamten beschützt wird. Dieses Jahr startete die große Gegendemonstration um 13 Uhr am Stachus. Laut Polizei nahmen mehr als 3000 Menschen an dieser Demonstration teil.  Als die ehemalige Pegida Frau Katrin Oertel auftauchte, drängten einige Antifaschisten diese aus der Demo. Die Polizei musste sie schützen. Dennoch lief diese später bei der Demonstration mit.

Unbenannt

Die Situation eskalierte kurz als auf Höhe der Feldherrnhalle Demonstranten des „Internationalen Blocks“ Pyrotechnik zündeten. Die Polizei stoppte den Demozug und versuchte in den Block zu gelangen, dabei setzte sie Pfefferspray ein. Zu größeren Ausschreitungen kam es jedoch nicht. Insgesamt gab es 6 Festnahmen und einen verletzten Polizisten.

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Proteste gegen die Sicherheitskonferenz in München – 13.02.2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s