Aufmarsch des III. Wegs in Ingolstadt versinkt im Pfeiffkonzert

Am Samstag, den 09.04.2016, führte die Neonazistische Partei „Der III. Weg“ in verschieden Städten mobilisations Kundgebungen für ihre Demonstration am 1. Mai in Plauen. Am Ende trafen sich etwa 90 Neonazis in Ingolstadt, um bei einem Aufmarsch durch die Innenstadt zu laufen. Es gab immer wieder Blockaden, sodass die Neonazis umgeleitet wurden.

Dritter Weg Aufmarsch Ingostadt 09.04.16 (1 von 35)

 

Nach dem die neonazistische Partei „Der III. Weg“  in verschiedenen Städten (München, Pfaffenhofen, Nürnberg und Deggendorf) Kundgebungen unter dem Motto „Kapitalismus zerschlagen – Für den deutschen Sozialismus“ durchführten, beendeten sie den „1. Mai Aktionstag“ mit einem Aufmarsch in Ingolstadt.

Um 16 Uhr sollte der Aufmarsch in der Parkstraße beginnen. Doch kamen etwa 80 Nazis erst eine Stunde später an. Nachdem die Auflagen vorgelesen wurden, stellten sie sich auf und liefen in Richtung Ingolstadt. Direkt nachdem die Nazis über die Konrad Adenauer Straße waren, stießen sie auf Gegenprotest. Es flogen Glasflaschen, Wasserbomben und Dosen. Begleitet vom Pfeifkonzert der Gegendemonstranten liefen sie weiter.

An der Miritzstraße/ Ecke Ludwigsstraße wurde der Aufmarsch Dritter Weg Aufmarsch Ingostadt 09.04.16 (11 von 35)das erste mal Blockiert. Die etwa fünf Blockierer hielten den Aufmarsch etwa eine halbe Stunde auf, bis sie geräumt wurden.  Während die Neonazis noch standen, und eine Zwischenkundgebung abhielten, versuchten zwei Neonazis den Gegenprotest mit Schildern anzugreifen. Die Gegendemonstranten reagierten und klauten ihnen die Schilder. Eine betrunkene Person zeigte etwa eine halbe Minute den Hitler Gruß vor den eingesetzten USK Beamten, die auch nach ansprechen der Straftat nicht  reagierten.

Kurz darauf wurde die Route am Unteren Graben blockiert. Auch hier standen die Neonazis mehr als eine halbe Stunde, bis sie umgeleitet wurden. Weiter ging es dann zu der Zwischenkundgebung, welche direkt neben einem Dönerladen stattfand.

Unbenannt

Nach der Kundgebung ging es dann von der Roßmühlstraße über die Schloßlände bis zur Parkstraße, wo die Abschlusskundgebung stattfand.

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s